Skip to main content

Die Mikrofonarten auf einen Blick

Mikrofontypen im Überblick
  • Einteilung der Mikrofonarten
  • Kondensatormikrofon
  • Groß- & Kleinmembran
  • dynamisches Mikrofon
  • Bändchenmikrofon
  • Grenzflächenmikrofon
  • Richtmikrofon
  • Lavalier Mikrofon
  • USB Mikrofon

Die Anzahl der Mikrofonarten ist reichlich und kann anfangs schon etwas verwirren.

Im Laufe des 20. Jahrhunderts haben sich einige Spezifikationen ergeben und auch heute ruht die Forschung nicht. So hat die letzte relevante Mikrofon Erfindung die Kommunikation der Menschheit revolutioniert.

In diesem Artikel erfährst Du alles Wesentliche rund um die Mikrofontypen sowie die jeweiligen Vor- und Nachteile. Für weitere Details stehen Dir ausführliche Unterartikel zur Verfügung!

Welche Mikrofonarten gibt es eigentlich?

Die Suche nach dem ersten Mikrofon ist nicht leicht.

Du möchtest ein Mikrofon kaufen und stellst Dir sicherlich die Frage, welches Mikrofon Du überhaupt brauchst.

Keine Sorge.

Das geht nicht nur Dir so. In diesem Artikel findest Du Antwort, welche Mikrofonart am besten zu Deinem Zweck passt. Zur besseren Orientierung hilft Dir eine Vergleichstabelle mit beliebten Mikrofonen aller Art für jedes Vorhaben. Denn eines ist sicher:

Für jeden Zweck gibt es die optimale Mikrofonart!

Dass Mikrofon nicht gleich Mikrofon ist, hast Du bestimmt bereits selbst festgestellt und währenddessen die unzähligen Mikrofonarten entdeckt. Damit Du dich im Dschungel der Mikrofone schnell zu recht findest, bekommst Du zu jedem Mikrofontyp die wichtigen Details auf einen Blick.

Gesangsmikrofon-Empfehlung

Amazon Bestseller!


Rode NT1A Großmembran Kondensator Mikrofon

ab 149,00 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Das Podcast-Mikrofon!


Rode Podcaster – USB Mikrofon für Podcasts & Lets Plays!

ab 178,98 € 203,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Mini-Kamera-Mikrofon


Sennheiser MKE 400 – Mini-Richtrohrmikrofon für Kameras

ab 139,00 € 179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Konferenz-Mikrofon

Die Unterscheidung

Dabei gibt es unterschiedliche Aspekte, wie man die Mikrofone unterscheidet. So lassen sich Mikrofonarten bilden anhand von:

  • Funktionsweise
  • Schnittstelle
  • Richtcharakteristik

Durch viele Spezifikationen sind die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten gegeben. Da besonders zu beginn die technischen Angaben durchaus für Verwirrungen sorgen, fangen wir direkt mit diesem Part an!

Sobald Du jedoch die Mikrofonart festgelegt hast, gestaltet sich der Rest der Suche kinderleicht.

Die technischen Aspekte/Funktionsweise vom Mikrofon

Die Grundfunktion eines Mikrofon ist klar: die Verarbeitung und Umwandlung von Schallwellen. Sprich: ein Mikrofon fungiert als Schallwandler. Wie genau die Verarbeitung der Schallwellen abläuft, ist sehr verschiedenen. So gibt es zum Beispiel unterschiedliche Wandlerprinzipien.

Für mehr Details hier klicken

Unterteilung nach Schnittstellen

Die Mikrofonarten lassen sich auch nach Schnittstellen unterteilen.

So sind für diesen Artikel vor allem die folgenden Typen relevant.

  • XLR
  • USB
  • Funk
  • Klinke

XLR Mikrofone sind vor allem für den ambitionierten/professionellen Bereich vorgesehen.

Mikrofone mit USB-Anschluss sind dagegen die unkompliziertesten Mikrofone für den privaten Bereich. Aber auch professionelle Podcasts/Screencast Videos sind mit USB Mikrofone hervorragend umzusetzen.

Funk-Mikrofone sind vor allem für die Bühne sehr praktisch. Mikrofone mit Klinken-Anschluss sind i.d.R. nicht sehr hochwertig. Ausnahme bilden Grenzflächenmikrofone, die für Business-Konferenz konzipiert sind.

 

Grundsätzlich gilt:

Wer hochwertige (Gesangs-)Aufnahmen erwartet, greift zum XLR Mikrofon. Möchtest Du hingegen Deine ersten Schritte gehen, ist ein USB Mikrofon keine schlechte Wahl.

Richtcharakteristiken

Die Richtcharakteristik besagt, welcher "Bereich" vom Mikrofon erfasst wird. So hast Du bei einer Kugelcharakteristik eine gleichmäßige Aufnahme aus allen Richtungen. In diesem Fall spricht man auch von einem ungerichteten Mikrofon.

Im Gegensatz dazu bestehen die gerichteten Mikrofone. Für Gesangsaufnahmen wird üblicherweise auf eine Niere zurückgegriffen. Denn hier werden die Schallwellen aus dem Hintergrund nicht aufgenommen und Geräusche von den Seiten nur gemindert.

Manchmal sagt ein Bild mehr als Tausend Worte - auch in diesem Fall.

Klick einfach auf die Infografik, um sie dementsprechend zu vergrößern.

Richtcharakteristik Mikrofon Infografik

Du siehst schon: so leicht ist der Einstieg wahrlich nicht.

Doch nur nicht den Mut verlieren!

Wir beginnen nun mit der beliebtesten Mikrofonart und ab jetzt wird alles sehr viel verständlicher.


Großmembranmikrofon Studioeinsatz

Großmembran

Richtmikrofon im Studio

Kleinmembran

Das Kondensatormikrofon

Beginnen wir mit dem wohl beliebtesten Studio Mikrofon.

Warum in einem Tonstudio überwiegend ein Kondensatormikrofon in Gebrauch ist, erfährst Du hier.

Leider heißt es auch bei dieser Mikrofonart: Kondensatormikrofon ist ungleich Kondensatormikrofon. In diesem Fall liegt die Unterscheidung in der Größe der Membran begründet.

Unterschied zwischen Klein- und Großmembranmikrofon

Membran > 1 Zoll (2,54 cm) = Großmembran

Membran < 1 Zoll (2,54 cm) = Kleinmembran

Die Membran dieser Mikrofonarten befindet sich im Innern des Mikrofons und ist eine hauchdünne Folie. Oft ist diese goldbedampft, um die Leitfähigkeit zu erhöhen. Letztlich macht die Größe der Membran einiges aus.

So unterscheiden sich die Klein- und Großmembranmikrofone vor allem im Klang. Dadurch wiederum entstehen zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Großmembran Mikrofon

Die positivste Eigenschaft liegt eindeutig in der Klangqualität.

Wer zum ersten Mal seine eigene Stimme hört, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Anders als bei Videokameras wirkt die eigene Stimme nicht „nervig“. Stattdessen klingt der Sound sehr warm und hört sich so an, „wie es sich anhören soll“. Daher sind diese Großmembranmikrofone in jedem Tonstudio der Welt zu finden.

Kleinmembran Mikrofon

Mikrofone dieser Art zeichnet ein sehr detailreicher und originalgetreuer Sound aus. Daher sind sie gerade für Streicher-Instrumente die erste Wahl. Außerdem sind sie sehr beliebt als Overhead-Mikrofon für das Schlagzeug.

Weitere Einsatzgebiete sind unter anderen die Aufnahme von Chören oder auch Solisten-Sängern. Wobei die meisten Musiker ein Großmembran Mikrofon vorziehen. Das hat meist keine soundtechnischen Gründen sondern liegt viel mehr am Gefühl. Den meisten Musikern macht es einfach mehr Spaß, vor einem "großen" Mikrofon zu singen, als wenn nur ein Stab besungen wird.

Aber auch dieser Punkt ist eine Frage des eigenen Geschmacks.

Infografik Kondensatormikrofon Mikrofonarten

 

dynamisches Mikrofon im Preisvergleich und Funktionsweise

Tauchspulenmikrofon

Rode NTR Bändchenmikrofon

Bändchenmikrofon

Dynamisches Mikrofon

Auch das dynamische Mikrofon ist in der Theorie in zwei Mikrofonarten unterteilt

Wie Du oben schon erfahren hast, arbeiten dynamische Mikrofone mit einer elektromagnetischen Induktion. Daher arbeiten beide Typen nach dem gleichen Prinzip unterscheiden sich jedoch in wesentlichen Punkten. 

Im ersten Abschnitt widmen wir uns dem dynamischen Mikrofon mit Tauchspule - auch Tauchspulenmikrofon genannt. In der Praxis hat sich jedoch der Begriff "dynamisches Mikrofon" eingebürgert. Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit dem Gegenstück dieser Mikrofonart - dem Bändchenmikrofon. 

Tauchspulenmikrofon

In diesem Abschnitt geht es um die Tauchspulenbauart.

Was auf den ersten Blick kompliziert klingt, ist eigentlich recht einfach erklärt.

Spricht jemand von einem „dynamischen Mikrofon“ so ist zu 95 % immer ein Mikrofon mit Tauchspule gemeint. 

Durch die erzeugten Schallwellen, schwingt die Membran im Rhythmus mit. Die Membran ist an einer Spule befestigt, die sich in einem  Magnetfeld  bewegt. Diese Spule „taucht“ nun immer in das Magnetfeld ein. Durch diese Bewegungen entsteht die elektrische Spannung. Man spricht vom Induktionsprinzip.

Aufgrund der Robustheit sind sie unter den Mikrofonarten die Bühnenmikrofone schlechthin. Doch nicht nur im Live Bereich kommt diese Mikrofonart zum Einsatz. Manche Künstler verwenden auch liebend gerne ein dynamisches Mikrofon im Studio.

Klanglich unterscheidet sich dieser Mikrofontyp deutlich von den Kondensatormikrofonen.

Dies ist jedoch weder positiv noch negativ zu verstehen. Einige bevorzugen einen wärmeren Sound, andere wiederum möchten den weichen Sound eines dynamischen Mikrofons über ihre Stimme legen.

Letztendlich zählt also allein Dein Geschmack!

Führe ruhig ein paar wenige Mikrofon Tests oder einen Vergleich durch, um selbst ein Gefühl zu bekommen. Manch einer mag die Einfachheit des dynamischen Mikrofons lieben.

Bändchenmikrofon

Wie oben schon erwähnt, zählen Bändchenmikrofone ebenfalls zu den dynamischen Mikrofonarten. Allerdings nur rein technisch gesehen. Im Gegensatz zu der Tauchspulen-Variante besitzen Bändchenmikrofone allerdings keine Spule

Hier liegt also der Unterschied.

Statt der Spule arbeitet ein langes Bändchen aus Aluminium als Membran. Es ist zickzack-artig gefaltet und befindet sich zwischen zwei Magneten. Durch den Einsatz von Aluminium gelingt ein unglaublich gutes Impulsverhalten.

Da die Dichte von Aluminium gering ist, ist dieses Bändchen dementsprechend leicht.

Daher kann es dem Schalleintritt sehr gut verarbeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine Phantomspeisung notwendig ist. Allerdings ist der Einsatz eines Vorverstärkers unumgänglich. Der Ausgangspegel ist zu gering und es bedarf in jedem Fall einer Verstärkung.

Wodurch heben sich Bändchenmikrofone von den anderen Mikrofontypen ab?

Bändchenmikrofone erzeugen einen warmen und sanften Klang. Vor allem bei der Abnahme von Streichern und Bläsern entfalten Bändchenmikrofone ihr volles Potential. Unter den Mikrofonarten versprechen Bändchenmikrofone das beste Impulsverhalten.

Spezielle Mikrofone

Zu dieser Kategorie zähle ich die Mikrofonarten, die für einen bestimmten Zweck konzipiert oder eben "anders" als herkömmliche Mikrofone sind. Verschiedene Bauarten ermöglichen die unterschiedlichsten Nutzungen. Für jeden Zweck haben die Hersteller eine passende Lösung gefunden. 

Dazu bekommst Du Informationen zum

  • USB Mikrofon
  • Grenzflächenmikrofon
  • Richtmikrofon
  • Lavaliermikrofon

Das USB Mikrofon

USB Mikrofone gibt es für fast alle Mikrofonarten. Die Gemeinsamkeit liegt in der USB Schnittstelle.

Zunächst bildeten Sie eine Nische. Heute erfreuen sich USB Mikrofone steigender Beliebtheit. USB Mikrofone stehen für Flexibilität und Einfachheit in einem. Dank der Schnittstelle und Plug & Play ist das Mikrofon jederzeit in Sekundenschnelle bereit. Ob für Sprachanwendungen wie Lets Plays, Telefonkonferenzen oder schnelle Songskizzen – einfach mit der Aufnahmequelle verbinden, starten und recorden!

Rode's Podcaster USB Mikrofon

Rode's Podcaster USB Mikrofon

Ein weiterer Pluspunkt ist die Bauweise. Bei einem herkömmlichen Mikrofonarten ist es üblich Zusatzgeräte zu verwenden um die Aufnahme zu verstärken bzw.  erst möglich zu machen. Nicht bei einem USB Mikrofon: Denn alles was notwendig ist, ist bereits verbaut.

Da wäre einmal ein Mikrofonvorverstärker für die richtige Lautstärke sowie ein A/D-Wandler. Generell sind diese Mikrofone eher für Sprachaufnahmen geeignet. Für Gesang oder Rap ist ein Mikrofon dieser Art nicht die beste Wahl. Trotzdem macht es gerade für Beginner die Abnahme so unkompliziert, dass es für die ersten Schritte und Mikrofon Tests ausreichen wird.

Grenzflächenmikrofon

Grenzflächenmikrofone eignen sich besonders für die Aufnahme im Theater sowie großen Sälen. Immer dann, wenn ein großer Bereich mit vielen Sprechern aufzunehmen ist, wird ein Mikrofon dieser Art verwendet. Hier gilt: je größer die (Bühnen-)Fläche, desto mehr tiefe Frequenzen werden eingefangen.

Es besticht vor allem auch durch einen sehr natürlichen Klang.

Bei der Nutzung ist zu beachten, dass diese Mikrofone sehr empfindlich sein. Daher ist besonders auf eine richtige Einstellung des Verstärkers zu achten. Es kann schnell zu ungewollten Rückkoppelungen kommen.

Darüber hinaus sind sie auch sehr beliebt für Business-Konferenzen.

Richtmikrofon

Wer Videos dreht und auf einen guten Sound nicht verzichten möchte, kauft sich am besten ein Richtmikrofon.

Dabei handelt es sich meist um Kondensatormikrofone. Sie kommen in vielen Videoproduktionen vor. Dazu zählen zum Beispiel Reportagen, Dokumentationen und Pressekonferenzen bzw. Interviews. Oft ist das Richtmikrofon einfach auf die Kamera gesteckt.

Kamera Mikrofon im Einsatz

Videokamera mit Richtmikrofon

Das Besondere an dieser Mikrofonart ist der dünne Aufnahmebereich. Dank einer Keulen-Charakteristik lässt sich das Richtmikrofon von allen Mikrofonarten am besten auf einen Punkt ausrichten. Daher kommen diese Geräte auch im Militär bzw. Spionage Bereich zum Einsatz.

Lavaliermikrofon

Diese Mikrofonart bezeichnet man auch ganz simpel als Ansteckmikrofon. Dabei handelt es sich meist um Kondensator- oder Elektretkondensator-Mikrofone. Zudem besteht eine Wahl zwischen einer Kugel- oder Nierencharakteristik. Lavalier Mikrofone sind in den unterschiedlichsten Preisklassen erhält. Darunter befinden sich kabelgebundene und Funkmikrofone sowie spezielle Modelle für Smartphones & Tablets. 

Zum Großteil kommt diese Mikrofonart für Sprachaufnahmen zur Geltung. Doch auch einige Instrumentenmikrofone greifen auf die Bauart der Lavalier-Mikrofone zurück.

Auf Mikrofon kaufen 24 findest Du viele Vergleichstabellen beliebter Modelle aller Mikrofonarten. Klicke dazu einfach auf den Button oberhalb der Navigation und starte die Kaufberatung!

Mit dem Preisfilter findest Du schnell ein Mikrofon, welches in Dein Budget passt.




5

1200


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 × drei =

*