Skip to main content

Dynamisches Mikrofon (+ Bändchenmikrofon)

Die erste Wahl eines jeden Live-Auftritts? Ein dynamisches Mikrofon!

In diesem Artikel erfährst Du alles über dynamische Mikrofone.

Wusstest Du, dass „dynamisches Mikrofon“ eigentlich nur ein Oberbegriff ist und sich direkt zwei Mikrofonarten unter diesem Synonym verstecken?

Falls nicht, erfährst Du hier die Antwort!

Doch nicht nur im Live-Bereich überzeugen dynamische Mikrofone.

Die Themen im Überblick
  • Die Mikrofon Funktionsweise
  • Tauchspulenmikrofon
  • Bändchenmikrofon
  • Vor- und Nachteile
  • Vergleich zum Kondensatormikrofon
  • Einsatzbereiche
  • Beliebte Modelle im Preisvergleich

dynamisches Mikrofon im Preisvergleich und Funktionsweise

Möchte man ein dynamisches Mikrofon kaufen, gibt es einiges zu beachten.

Am Ende der Seite gehe ich auf mögliche Probleme (sowie Lösungsvorschläge) und auf häufige Fragen ein.

Außerdem befindet sich dort ein praktischer Mikrofon Filter.

Mit nur wenigen Klicks..

findest Du ein passendes Mikrofon für dein Einsatzgebiet!

Hier gelangst Du direkt zu den dynamischen Mikrofon im Preisvergleich:

Dynamische Mikrofone


Was ist ein dynamisches Mikrofon?

Um darauf näher einzugehen, klären wir erstmal, wie ein Mikrofon überhaupt funktioniert.

Mikrofone sind Wandler.

Das bedeutet, dass der Schall sich in elektrische Impulse wandelt.

Um dem Schall zu wandeln, gibt es unter den Mikrofonen 2 Prinzipien. Ein dynamisches Mikrofon arbeitet nach dem Induktionsprinzip. Wie genau das geschieht, erfährst du weiter unten.

Leider wird es an dieser Stelle noch ein Stück komplizierter. Denn es gibt zwei Arten von dynamischen Mikrofonen:

1) Tauchspulenmikrofon

2) Bändchenmikrofon

In Gesprächen wirst du wohl allerdings selten dem Begriff „Tauchspulenmikrofon“ begegnen. Stattdessen sind sie oft als dynamische Mikrofone bezeichnet, während Bändchenmikrofone sich davon abgrenzen.

Daher ist im folgenden Text immer von einem Tauchspulenmikrofon die Rede, wenn ich „dynamisches Mikrofon“ erwähne.

Zwar arbeiten beide Mikrofonarten nach dem Induktionsprinzip.

Klanglich unterscheiden sich die Typen erheblich voneinander und sind kaum zu vergleichen.

Wenn Du Dich über die Geschichte vom (dynamischen) Mikrofon interessierst, kannst Du auf folgender Seite mehr erfahren:

Die lange Geschichte der Mikrofone

Tauchspulenmikrofon – Das Live Mikrofon

Vor allem aus dem Live Bereich ist das dynamische Mikrofon nicht mehr weg zu denken.

Robust gebaut und ohne Notwendigkeit einer Phantomspeisung sind diese als Handmikrofone wie für die Bühne gemacht.

Doch auch im Heimbereich hat das dynamische Mikrofon bereits viele Musiker begeistert. So eignet es sich hervorragend für die Abnahme von Schlagzeug (Kick Drum) oder anderen Instrumenten mit hohem Schalldruck.

Dynamisches Mikrofon Funktionsweise

Die Funktionsweise des dynamischen Mikrofons ist recht einfach erklärt. Aufgrund der verwendeten Technik entstand der Name des Tauchspulenmikrofons.

Im Innern des Mikrofons schaffen zwei Magneten ein Magnetfeld.

Außerdem befindet sich dort eine Spule.

Durch Schalleintritt setzt sich diese Spule in Bewegung und reagiert auf den Schall.

Dabei taucht es also immer wieder in das Magnetfeld ein.

Bei jedem „Eintauchen“ entsteht Spannung und somit elektrische Impulse, die verwertbar sind.

So einfach lässt sich die Funktion eines dynamischen Mikrofons erklären. Das Induktionsprinzip sorgt also dafür, dass durch die Bewegung innerhalb des Magnetfeldes Spannung entsteht.

Da diese Spule relativ schwer ist, gerät die Membran nicht so empfindlich in Bewegung und es ergeben sich einige Eigenschaften.

Womit wir auch zu den Vor- und Nachteilen eines dynamisches Mikrofon kommen.

Vor- und Nachteile

Bei dynamischen Mikrofonen kommt es vor allem auf den Zweck an.

So können nicht alle Eigenschaften als Vor- oder Nachteil pauschalisiert werden.

Daher habe ich für die verschiedenen Eigenschaften die jeweiligen Vor- und Nachteile

mit Begründung zusammengefasst:

  1. Membran
    + Die schwere Membran sorgt für einen hohen Grenzschalldruck, was besonders lauten Instrumenten zu gute kommt.
    Im Vergleich zum Kondensatormikrofon ist die Membran recht schwer und nicht so leicht in Schwingungen zu versetzen. Daher haben dynamische Mikrofone Nachteile im Impulsverhalten
  2. Phantomspeisung
    + Vor allem für den Live Einsatz ist es praktisch, dass keine Phantomspeisung notwendig ist.
    Auch wenn keine Phantomspeisung von Nöten ist, ist meist eine Vorverstärkung erforderlich. Vorverstärker bieten in der Regel Phantomspeisung, womit der Vorteil im Studioeinsatz entfällt.

Für hochwertige Aufnahmen im Homestudio ist meist eine Optimierung des Raumes erforderlich.

Anderenfalls landet ein zu großer Raumanteil in der Tonspur und verfälscht den Klang der Stimme.

Dieses Problem tritt beim dynamischen Mikrofon jedoch nicht auf.

Weitere Vor- und Nachteile ergeben sich im Vergleich zum Kondensatormikrofon.

Vergleich Kondensator und dynamisches Mikrofon

Im Vergleich hinsichtlich des Schalldrucks entstehen vor allem für das dynamische Mikrofon Vorteile.

Oftmals haben diese Mikrofone einen sehr hohen Grenzschalldruck. 

Das bedeutet, dass selbst sehr laute Signale noch sauber verarbeitet werden.

Blasinstrumente, aber auch die Kick Drum eines Schlagzeugs liefern einen sehr hohen Schalldruck.

Wird nun ein (unpassendes) Kondensator Mikrofon verwendet, übersteuert die Aufnahme. Die lauten Pegelspitzen können nicht mehr verarbeitet werden und es entsteht eine unschöne Verzerrung in der Tonspur.

Bändchenmikrofone können gar dauerhaft beschädigt werden,

wenn sie einem so hohen Druck ausgesetzt sind!

Daher sind dynamische Mikrofone so beliebt, wenn es um laute Schallquellen geht.

Dabei ist diese Eigenschaft von der Membran abhängig.

Robuste Tauchspulenmikrofone verfügen über relativ schwere Membrane.

Dementsprechend sind sie nicht so empfindlich wie Kondensator- oder Bändchenmikrofone, deren Membrane federleicht sind und auf geringste Schallquellen reagieren.

Dieser Punkt ist weder als Vor- noch als Nachteil gewertet.

Es hängt grundsätzlich von der gewünschten Anwendung ab, ob es einer hohen Empfindlichkeit bedarf.

Ein Nachteil gegenüber Kondensatormikrofon ist der geringere Ausgangspegel.

Das bedeutet, dass bei gleichen Schalldruck ein „leiserer „ Sound geliefert wird. Daher ist eine Mikrofonvorverstärkung bei einem dynamischen Mikrofon wichtiger, als bei anderen Typen.

Leider ist durch diesen Aspekt auch das Grundrauschen stärker ausgeprägt, was wiederum zu einer schlechten Klangqualität führt.

Letztlich ist dies aber auch eine Frage der Qualität. So kann auch ein dynamisches Mikrofon einen „sauberen“ Klang liefern als ein günstiges Kondensatormikrofon.

Robust für die Bühne

Warum dieses Mikrofon so häufig im Live Bereich verwendet wird liegt in dessen Robustheit begründet.

Ein dynamisches Mikrofon hält so einiges aus.

Auch der ein oder andere Sturz kann ein dynamisches Mikrofon ohne großen Schaden überstehen. Was das Wetter angeht, sind diese bei weitem nicht so anfällig wie Kondensatormikrofone.

Zuverlässig und unkompliziert – kein Wunder, dass dieses Mic sich so einer großen Beliebtheit erfreut.

Ohne zu übersteuern gelingt auch die Aufnahme von sehr großem Schalldruck problemlos.

Manch anderer Mikrofontyp stößt hier an die Grenzen.

Während ein Kondensatormikrofon sehr empfindlich auf das Umfeld reagiert und verschiedene Störgeräusche aufschnappt, besticht ein dynamisches Mikrofon durch einen kleineren Raumanteil.

Es landen weniger Nebengeräusche in der Aufnahmespur und die Bearbeitung der „trockenen“ Vocals fällt leichter.

Darüber hinaus ist keine Versorgungsspannung nötig.

Einsatzbereich vom dynamischen Mikrofon

Neben dem bereits erwähnten Live-Einsatz, nutzt man dynamische Mikrofone vor allem für die Abnahme in folgenden Einsatzgebieten:

  • Schlagzeug 
  • Blasinstrumenten
  • Gesang/Rap
  • Podcasts/Videokommentar
  • E-Gitarre/Bass Amp 

In der Regel greift man im Tonstudio zur Abnahme auf Kondensatormikrofone mit großer Membran zurück.Doch hie und da gibt es Musiker, die lieber mit einem dynamischen Mikrofon aufnehmen möchten.

Vielleicht gehörst Du ja auch zu der Minderheit und bevorzugst die Aufnahme Deines Gesangs mit einem dynamischen Mikrofon. Ein Test schadet nie! Letztlich muss Dir der Klang Deiner Stimme gefallen und wie Du diesen erreichst, ist dann wohl zweitrangig.

Ein dynamisches Mikrofon für den PC

Unter den USB Modellen befinden sich auch etliche Tauchspulenmikrofone. Als Beispiel wäre ein sehr beliebtes Mikrofon von Rode zu nennen. Im Rode Podcaster Mikrofon Test auf mikrofonkaufen24.de überzeugte das dynamische USB Mikrofon vor allem durch ein angenehmes Klangbild.

USB Mikrofone sind jedoch für die Musikproduktion nicht ausgelegt und sind nicht zu empfehlen. Für Videokommentare oder Podcasts hingehen sind USB Mikrofon eine sehr gute Wahl. Wenn Du Dich für dieses Themengebiet interessierst, hilft dir der USB Mikrofon Vergleich weiter.

Vielleicht stellst Du Dir auch die Frage, ob Du nicht einfach die Soundkarte deines PCs nutzen kannst?

Leider ist es dann doch nicht so einfach.

Der Mikrofon bzw. Line Eingang von herkömmlichen Soundkarten ist nicht für hochwertiges Recording ausgelegt. Ein hohes Grundrauschen lässt kein schönes Ergebnis zu und von dem Gedanken,

einfach ein Mikrofon per Klinkenkabel mit dem Computer zu verbinden,

solltest Du Dich schnell wieder verabschieden.

Bändchenmikrofon – das empfindliche dynamische Mic

Weiter geht es mit dem anderen Typ des dynamischen Mikrofons:

dem Bändchenmikrofon.

Wo genau liegen überhaupt die Unterschiede?

An dieser Stelle gehe ich näher auf den praktischen Unterschied zwischen den beiden dynamischen Mikrofontypen ein.

dynamisches Mikrofon RODE NTR Bändchenmikrofon kaufen

RODE NTR Bändchenmikrofon

 

Auf der Bühne ist eine Nutzung nicht unbedingt zu empfehlen. Denn selbst auf Wind, schnelle Bewegungen oder Erschütterungen reagieren Bändchenmikrofone sehr empfindlich.

Außerdem schneiden Bändchenmikrofone im Vergleich zu anderen Bauarten besonders in den hohen Frequenzbereichen schlechter ab.

Der Sound wird oft als „warm“ bezeichnet – andere hingegen nennen es wiederum „dumpf“.

Bändchenmikrofon Funktionsweise

Kommen wir aber erstmal auf die Funktionsweise vom Bändchenmikrofon zu sprechen.

Weiter oben hast Du schon erfahren, dass dieser Mikrofonart nach dem Induktionsprinzip arbeitet.

Genauso wie das Tauchspulenmikrofon, arbeitet auch hier ein Magnetfeld. Statt einer Spule, besteht der elektrische Leiter in diesem Fall aus einem langen, gefaltetem Bändchen.

Daher stammt auch der Name.

Dieses Bändchen besteht aus Aluminium und ist nicht breiter als ein paar wenige Millimeter.

Ein sehr leichtest Metall, welches genauso leicht zu bewegen ist.

Das macht dieses Mikrofon gleichzeitig so interessant.

Vielleicht weißt Du bereits, dass eine Membran umso besser auf die Schalleintritte reagiert, desto leichter sie ist. Aus diesem Grund sind Bändchenmikrofon so empfindlich und zeichnen Schallquellen haargenau auf.

Man spricht auch von einem sehr treuen Impulsverhalten.

Und in dieser Kategorie kann kaum ein Mikrofon mithalten, welches NICHT mit einem Bändchen arbeitet.

Videovorstellung von Shure

In folgendem sehr informativen Video erklärt Shure die Funktion des Bändchenmikrofon.

Sehr interessant!

Der Unterschied im Klang

Du siehst, der Unterschied in der Funktionsweise ist recht unterschiedlich, auch wenn beide Mikrofone nach dem selben Prinzip arbeiten.

Klanglich ergibt sich jedenfalls ein enormer Unterschied.

So bestehen Tauchspulenmikrofone den harten Tour-Alltag und lassen dich selten im Stich. Der Sound hingegen klingt etwas trockener, da kaum ein Raumanteil enthalten ist.

Beim Bändchenmikrofon hingegen kann das Bändchen den Impulsen sehr genau folgen. Daraus ergibt sich ein sehr natürlich und voluminöser Klang.

Für ein gutes Bändchenmikrofon musst Du allerdings schon ein paar hundert Euro hinlegen, um einen hochwertigen Sound zu erlangen. Sie sind also eher für den professionellen Studio Einsatz gedacht. Tauchspulenmikrofone sind dazu im Vergleich recht günstig.

Braucht ein Bändchenmikrofon Phantomspeisung?

Nein, eine Phantomspeisung wird nicht benötigt.

Jedoch ist ein Vorverstärker zu empfehlen.

Leider bringt ein Bändchenmikrofon nur einen gewissen Ausgangspegel mit. Um dieses Signal hörbar zu machen, kommt man um den Einsatz eines Vorverstärkers leider nicht herum.

Was gibt es zu beachten?

Wer sich ein Bändchenmikrofon kaufen möchte, sollte sich direkt eine passende Tasche bzw. einen Transportkoffer zulegen.

Aufgrund des starken Magnetismus, ist das Mikrofon besonders anfällig für Staub. Dieser gelangt durch das offene Gehäuse ins Innere und führt sogar bis zu einem Defekt.

Außerdem ist bei der Abnahme die Haltung für einen guten Sound ausschlaggebend.

Ist die Schallquelle sehr nah, entsteht der sogenannte Nahbesprechungseffekt. Was letztlich dazu führt, dass die tiefen Frequenzen stark hervorgehoben werden.

Problematisch wird es erst beim Mixing. Je mehr Tiefen ein Mix enthält, desto weniger Höhen können sich durchsetzen, was erheblichen Einfluss auf den Klang des Songs hat. Bei reinen Sprachaufnahmen hingegen sorgt dieser Effekt für einen angenehm warmen Sound.

Fazit – welches Mikrofon ist besser?

Das dynamische Mikrofon findet durchaus auch seine Einsatzgebiete im Tonstudio. Für hochwertige Aufnahmen eigenen sich die Kondensatormikrofone allerdings besser.

Aufgrund der hohen Masse, reagiert die Membran etwas träge auf schnelle Schalleintritte. Das kann dazu führen, dass ein Nachschwingen entsteht und die Aufnahmequalität darunter leidet.

Außerdem ist eine hohe Vorverstärkung notwendig, da der Ausgangspegel vergleichsweise gering ist. Die Frage lautet also: nun also ein dynamisches Mikrofon kaufen oder doch lieber ein Kondensatormikrofon wählen?

Auch wenn die Anschaffungskosten von dynamischen Mikrofonen günstiger ist, sollte bei der Sprachaufnahme auf die Kondensator Mikrofone zurückgegriffen werden. Letztlich ist es jedoch wie bei allem und es hängt vom Einzelfall ab.

Dynamisches Mikrofon Preisvergleich

Bist du daran interessiert ein Tauchspulenmikrofon zu kaufen?

Dann nutze folgenden Filter

5 6099

Möchtest du hingegen ein Bändchenmikrofon kaufen, bekommst Du mit diesem Filter einen Überblick der aktuellen Modelle!

5 6099

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

vier + eins =

*